Kinderturnen

Der Dienstag Nachmittag in der Solschener Sporthalle gehört seit vielen Jahren den Turnkindern der SG Solschen.

Ein paar der Kinder aus der Eltern-Kind-Gruppe

Um 15.30 Uhr beginnt die Eltern-Kind-Gruppe im Alter von 1 bis 3 Jahren. Die 15 Kleinen bewegen sich in Begleitung eines Erwachsenen in der Halle. Wichtig sind in diesem Alter Materialerfahrungen aller Art, die sie durch verschiedene Handgeräte oder Alltagsmaterialien bekommen. Durch vielseitige Bewegungserlebnisse wie z.B. Schwingen an den Ringen oder ausprobieren der Flugschaukel, Hüpfen auf dem Trampolin, Balancieren auf einer Bank/Pezziball oder Hochklettern und Runterspringen werden die Kinder von Mal zu Mal sicherer auf den Beinen, können die Bewegungsabläufe besser koordinieren, lernen ihren Körper kennen und verbessern ihr Gleichgewicht. Die meisten Kinder treten mit dieser Gruppe der Sportgemeinschaft bei und gehen in der Regel auch weiter in die nächste Turngruppe. Am Anfang und am Ende jeder Stunde werden kleine Massagen, Fingerspiele und Lieder eingebaut.

Einige Kinder der Kindergartengruppe mit ÜL Nicole und Johanna

Von 16.15-17 Uhr sind dann die ca. 18 Kindergartenkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren an der Reihe. Sie dürfen ohne Eltern kommen, sobald sie in der Lage sind, selbstständig zu Turnen. Die Förderung aller koordinativen Fähigkeiten, erlebnisorientierte Spiele zur Förderung der Kraft und Ausdauer und Förderung der verschiedenen Wahrnehmungsbereiche stehen in diesem Alter auf dem Programm. Neben dem Aufbau von größeren Turngeräten oder einer Turnlandschaft gehört auch der Umgang mit Handgeräten wie z.B. Ball, Reifen, Schwungtuch oder Seil zu jeder Stunde dazu. Kleinere Übungen wie Rolle vorwärts und seitliches Rollen oder der richtige Absprung vom Trampolin werden immer wieder geübt. Gemeinsame Lieder, Singspiele oder geturnte Geschichten sind in dieser Gruppe sehr beliebt und gehören zu jeder thematisierten Turnstunde dazu.

Schulkinder Stand 9’19

Um 17 Uhr beginnt dann die Gruppe ‚DER GROßEN’ von 6 Jahre bis ca. 9/10 Jahre.
Die Verfeinerung aller koordinativen Fähigkeiten ist in dieser Gruppe sehr wichtig und wird in jeder Stunde geschult. Mit motivationalen Spielen wird unbewusst die Ausdauer trainiert. Zusätzlich arbeiten wir an der Kraft (Arme/Bauch/Rücken), die nicht nur für den schweren Ranzen wichtig ist. Nebenbei wird die Beweglichkeit ebenso geschult, wie die Körperwahrnehmung und das Wissen über unseren Körper. Der Aufbau von Turngeräten und die Nutzung der Handgeräte wird erweitert und der Schwierigkeitsgrad entsprechend den Teilnehmern erhöht. Zu den Turnübungen kommen noch die Rolle rückwärts, der Handstand, das Hocken auf und über den Kasten sowie diverse Übungen am Barren/Reck hinzu. Die Durchführung dieser Elemente richtet sich aber immer nach dem Alter und dem Können der Turngruppe.
Es werden auch Phantasiereisen, Wahrnehmungsübungen und Übungen zur Konzentration/Gleichgewicht angeboten.
Ganz wichtig sind dieser Gruppe, in der sich momentan 31 Kinder befinden, Mannschaftsspiele, auch mal in Form von Wettkämpfen.

Die Einbringung von Ideen in die Turnstunde und ist in beiden Gruppen erwünscht und das ‚sich Ausprobieren’ ist sehr wichtig.

Faschingsturnen Schulkinder

Beliebt bei beiden Gruppen sind die besonderen Turnstunden, wie z.B. Fastnachtsturnen, Sommerfest und Weihnachtsfeier. In der Gruppe der Großen fahren wir auch zur Winterolympiade und wer möchte, den nehme ich auch mit zum Sportabzeichen. Wer neugierig geworden ist und beim Kinderturnen einmal mitmachen möchte, kann gern dienstags mal vorbeischauen und schnuppern, außer in den Sommer,-Weihnachtsferien.

Fragen beantwortet die Übungsleiterin Nicole Langehein unter Telefon 05172/13735